Seminar: Schlechte Nachrichten souverän vermitteln

Schlechte Nachrichten souverän und empathisch vermitteln mit Elke Antwerpen

Nicht immer gibt es Gutes zu berichten. Auch ohne Krisenzeiten kommt es in Unternehmen zu Entscheidungen, die für die Betroffenen unerfreulich sind: eine Abteilung wird aufgelöst, die Fortbildung gestrichen oder eine Kündigung ausgesprochen. Und die Führungskräfte sind dazu auserkoren, diese schlechte Nachricht zu überbringen, weswegen den meisten schon etwas mulmig zumute ist. Sie befürchten, den falschen Ton zu treffen und etwas loszutreten, was sich nicht umkehren lässt. Am liebsten würden Sie die Aufgabe wegdelegieren, wissen aber - als Chef kommen sie nicht daran vorbei. Bei dieser heiklen Aufgabe ist nicht nur Fingerspitzengefühl gefragt, sondern der richtige Leitfaden, der ihnen die Sicherheit gibt, alles Relevante gesagt und getan zu haben.

Von der Souveränität der Führungskräfte hängt nicht nur die eigene Glaubwürdigkeit und Image ab, sondern auch das der Firma.

Seminar Inhalt:

  1. Optimale Voraussetzungen schaffen (Gesprächsleitfaden, der richtige Zeitpunkt, Rahmenbedingungen, Klärung von relevanten Fragen usw.)
  2. Gesprächsführung und Abschluss (Einstieg, Struktur, 5-Satz-Formel, positive Ausrichtung, Gespräch auf sachliche Ebene lenken usw.)
  3. Mit Emotionen und Widerständen umgehen (innere Einstellung, menschliche Schutzreaktionen, Ansprechen von Fremdgefühlen, Empathie zeigen usw.)
  • Ihr Nutzen:
    • weniger Reibungsverluste und Frustration auf beiden Seiten
    • mehr Sicherheit und Souveränität bei den Führungskräften
    • Mehr Wertschätzung und dadurch erhöhte Motivation bei den Mitarbeitern
    • Ein besseres Ergebnis und Image für die Firma

Pionierin, Gründerin, Unternehmerin, Entwicklerin, Marathonläuferin und alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Als zertifizierter Business-Coach und Profilerin, Mitglied des Deutschen Verbandes für Coaching und Training sowie Autorin und Entwicklerin der To-Win-On-Strength-Methode begleite ich seit mehr als einem Jahrzehnt Mitarbeiter, Selbständige und Führungskräfte aller Ebenen bei ihren beruflichen Anliegen. Hinzu kommen fundierte Kenntnisse und Praxiserfahrungen aus angrenzenden Bereichen, die u.a. auf einem Hochschulstudium sowie zahlreichen an Aus- und Weiterbildungen basieren. Nach 30 Jahren Berufserfahrung in unterschiedlichen Branchen, Positionen und Rollen kenne ich nicht nur die Herausforderungen der Selbständigkeit, sondern bin auch mit den Strukturen, Abläufe und der internen Kommunikation in Konzernen und mittelständigen Unternehmen vertraut. 

Referenzen: Deutsche Telekom AG, Deutsche Bahn AG, Henkel AG, Hugo Boss AG, Microsoft Deutschland GmbH, Nestlé Deutschland AG, Stadtwerke Düsseldorf AG. Strabag AG u.a.